Arbeiten auf der Saslong abgeschlossen

Der erste Teil der Vorbereitungsarbeiten auf der Herrenabfahrt Saslong ist am heutigen Freitag, den 13. Oktober abgeschlossen worden.

Auf einer Länge von insgesamt 3.500 Metern  haben die Streckenverantworlichen  Hochsicherheitsnetze des Typs „FIS A“  angebracht .  Diese sind  vom Internationalen Skiverband vorgeschriebenen .   15 Mitarbeiter haben in den letzten beiden Wochen unter der Leitung von Pistenchef Horst Demetz die Saslong -Abfahrtsstrecke  in Gröden auf  ihre  Sicherheitsstandards  hin  überprüft und in Stand gesetzt. Es mussten nicht nur Sicherheitsnetze mit großer Präzision fixiert werden, sondern auch Kamerapositionen für die Live-Übertragung bestimmt-, Kabel verlegt-  und die Kompaktschneeanlage getestet werden.

Der zweite Teil der Arbeiten auf der Saslong  wird  in der letzten  November - Woche fortgesetzt. Über 80 Schneekanonen der Liftgesellschaft  "Saslong" werden eine reibungslose Abwicklung der Rennen garantieren. Die  Streckenverantwortlichen werden auf einer Laufweite von ca. 1.400 Metern weitere Sicherheitsnetze des Typs „FIS B“ anbringen.