„Dancing Thru The Ages“ beim Weltcup in Gröden

Der Skiweltcup in Gröden wartet heuer mit einem besonderen Rahmen- programm auf. Den Veranstaltern ist es gelungen, ...

...die berühmte irische Tanzgruppe "Dancing Thru The Ages", eine Splittergruppe der bekannten „Riverdance, für das Rahmenprogramm der Weltcuprennen zu verpflichten.

„Dancing Thru the Ages“ wird bei der öffentlichen Nummerauslosung am Freitag in St.Ulrich und vor dem Rennen am Samstag mit einer atemberaubenden Darbietung aufwarten. Zu hören sind althergebrachte Rhythmen aus der irischen Tradition verbunden mit modernen volksmusikalischen Klängen. „Wir sind gespannt auf ihre Vorführung“, sagt Event-Manager Günther Comploj. „Das irisches Musik-, Kultur- und Tanzgut aus der Vergangenheit bettet sich hervorragend ein in die heutige Zeit und ein bisschen auch in die Grödner Traditionen“. Dabei spielt die Energie, die die Gruppe vermittelt, eine entscheidende Rolle: Stimmungen und Rhythmen aus der Vergangenheit verschmelzen problemlos mit der Gegenwart.Zu Klangkörpern umfunktionierte Absätze, die in rascher Abfolge unter die Haut gehende Rhythmen auf die Bühnenbretter zaubern,  treffen schnurstracks die Herzen der Zuschauer. Wir tauchen ein in ein einzigartiges Erlebnis bestehend aus irischer Musik- und Tanztradition. Diese Vorstellung sollte man sich nicht entgehen lassen!.

„Dancing Thru the Ages“ sind am Freitag, den 15. Dezember in St.Ulrich, bei der öffentlichen Nummernübergabe und Siegerehrung Super-G zu sehen und zu hören. Am Samstag, den  16. Dezember werden sie hingegen vor Tausenden Zuschauern in der Zielarena der Saslong-Abfahrt auftreten.