Ehrung für J.-D. Dätwyler

Jean-Daniel Dätwyler

Jean-Daniel Dätwyler

1969 Erster Sieger auf der Saslong Bei der Super-G-Siegerehrung und anschließenden Nummernverlosung auf dem Antoniusplatz in St.Ulrich am Freitag, den 19.Dezember, um 17.45 Uhr wird der erste Sieger auf der Saslong geehrt.
Es handelt sich dabei um Jean-Daniel Dätwyler. Der Schweizer Abfahrtsspezialist feierte beim ersten Weltcup-Rennen auf der Saslong in 2.07.75 seinen ersten Weltcupsieg. Der 14. Februar 1969 war die Geburtsstunde der Saslong als Weltcup-Abfahrt. Weniger als zwei Jahre nachdem Gröden den Zuschlag für die Ski-Weltmeisterschaft 1970 bekommen hatte und ein Jahr vor der eigentlichen WM hatte die neu gebaute Piste am Fuße des Langkofels ihre Feuertaufe zu bestehen.

„Der Schnee war weich, das war optimal für mich. Die Piste war wenig technisch, aber dafür sehr schnell; die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 107 km/h.“, sagt Dätwyler, der von Fachleuten als der damals beste Gleiter im Weltcup bezeichnet wurde. Die Abfahrt in Gröden war Dätwylers erster wichtiger Sieg auf der internationalen Bühne. Jean-Daniel Dätwyler ist in Villars in der Nähe von Montreux im Schweizer Kanton Waadt aufgewachsen. Der 63-jährige ist Vater von zwei Kindern und führt ein Sportgeschäft.