Ski-Challenge: Gröden-Abfahrt wieder im Internet

Unglaubliche drei Millionen Spieler weltweit rauschten 2007 im Internet über die Saslong. Das Online-Spiel wird  vor allem in Österreich,der  Schweiz,  Deutschland und Skandinavien gespielt. Bisher war Gröden bei der Skichallenge eine eher langweilige Strecke. Das hat sich heuer gründlich geändert.

Auf skichallenge.orf.at können sich Online-Gamer und Skibegeisterte die virtuelle Abfahrt herunterladen. In dieser Saison kommen zwei neue Strecken dazu. Erstmals überhaupt wird auf der Kandahar in Garmisch Partenkirchen gefahren und als krönender Abschluss nehmen die virtuellen Pistenflitzer die WM-Strecke in Val d'Isère in Angriff.

In den vergangenen Jahren war Gröden als eine "Autobahn" bekannt. Heuer geht's hier richtig zur Sache. Gegenüber der letzten Saison hat sich einiges getan und die Firma Greentube hat sich ordentlich ins Zeug gelegt, um Gröden richtig anspruchsvoll zu gestalten. So erfolgt heuer der Start erstmals am Originalstart, wodurch die Fahrt um rund zehn Sekunden länger dauert. Und auch die Anfahrt zur Ciaslatwiese gestaltet sich dieses Mal extrem wellig und fordert das gesamte Können von den Ski-Challenge-Spielern.