Weltcup Gröden und Alta Badia in Bozen vorgestellt

"Skisport, Unterhaltung und Gastronomie auf hohem Niveau". Das wollen Weltcup Gröden und Alta Badia Athleten, Zuschauern und Geladenen in diesem Jahr bieten.
In Gröden und Alta Badia finden zwischen dem 18.- und 21.Dezember insgesamt vier Weltcuprennen statt: Super-G und Abfahrt auf der Saslong, Riesenslalom und Slalom auf der Gran Risa. Dazu die beiden Abfahrts-Trainingsläufe am Dienstag und Mittwoch. Das Preisgeld für alle vier Rennen beträgt 304.000 €. 2000 Mitarbeiter sind während der Rennwoche im Einsatz. Die vier Weltcuprennen werden von 15 Fernsehanstalten weltweit live übertragen. Dazu kommen noch zwei Dutzend TV-Sender, die zeitversetzt über den Skiweltpokal berichten. In den beiden ladinischen Tälern werden 300 Journalisten erwartet.

Auch die Rahmenveranstaltungen bewegen sich auf hohem Niveau. So ist bei der Siegerehrung und Nummernauslosung der Top-Athleten in Gröden der Auftritt des Orchesters Sonoton vorgesehen. In Alta Badia gibt es ein großes Feuerwerk und die Kunstflugstaffel „Frecce Triclori“ wird wieder durch das Tal fliegen. Am Sonntag präsentieren sich im „Haus Südtirol“ alle Drei-Sterne-Köche von Alta Badia, in Gröden sorgt die VIP Hospitality für Gaumenfreuden. Dazu stehen sowohl in Gröden als auch Alta Badia zwei große Publikumszelte.