Italiens Herren-Alpinchef Ravetto für Gröden-Rennen zuversichtlich

Italiens Skinationalmannschaft ist für die Grödner Speedrennen zuversichtlich. Der Alpinchef der  azurblauen Herren, Claudio Ravetto, meinte gestern Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Zielraum der Saslong: „Mit einem Werner Heel in dieser Form ist alles möglich. Wir sind zuversichtlich.“

Italiens Herren-Alpinchef Claudio Ravetto sagte gestern Donnerstag, dass er sich bei den Gröden-Rennen ein Signal seiner Läufer im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Vancouver erwarte. „Olympia ist zweifellos unser primäres Ziel, deshalb sind die Weltcuprennen bis Vancouver die Vorbereitung auf dieses Großereignis. Ich bin mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden, die Mannschaft legt ständig zu. Im Vorjahr haben wir hier in Gröden noch mit ein bisschen Glück gewonnen, heuer hat Werner Heel schon im Training gezeigt, dass er zu den Favoriten zählt. Ich erwarte mir, dass er die Trainingsergebnisse auch im Rennen bestätigt“, so Ravetto.