33 TV-Anstalten berichten aus Gröden

Aus fernsehttechnischen Gründen wurden die Startzeiten des Super G und Herrenabfahrtslaufes um 15 Minuten von 12:00- auf 12:15 Uhr verschoben.

Insgesamt 33 internationale Fernsehanstalten werden aus Gröden berichten. Dies hat die TV-Rechteagentur Mediapartners in einem Schreiben an die Veranstalter angekündigt. Darunter Anstalten aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Norwegen, Frankreich, Japan, Russland, Kroatien, Finnland,  Slowenien und den Vereinigten Staaten von Amerika. Noch unklar ist, auf welchem Kanal der öffentlich-rechtliche italienische Sender RAI die beiden rennen live übertragen wird.