Rahlves Schnellster beim ersten Training

Der US-Amerikander Daron Rahlves war in 1.58,34 der Schnellste beim ersten Training zur Weltcupabfahrt in Gröden.

Daron Rahlves war damit um nur zwei Hundertstel schneller als der Franzose Antoine Deneriaz, der im Vorjahr die Abfahrt gewonnen hatte. Dritter wurde der Österreicher Michael Walchhofer (+0,32 Sekunden), Vierter Überraschungsläufer Byron Friedmann (USA, +0,47). Kristian Ghedina (Italien) wurde mit 76 Hundertstel Rückstand Siebter, klar vor den Österreichern Hermann Maier (+1,13) und Stephan Eberharter (+1,66). Bester Südtiroler wurde Peter Fill als Elfter (+1,31).